Mitarbeitermotivation in Zeiten der Corona-Pandemie

Gute Tipps für Unternehmen

Unzählige Mitarbeiter wurden während der Corona-Epidemie ins Homeoffice geschickt. Trotz Kurzarbeit und Verdienstausfall haben viele Menschen unbezahlte Überstunden geschoben. Der Grund: Kein Mitarbeiter möchte seinen Arbeitsplatz kampflos aufgeben. Also leisteten Angestellte und Ehrenamtler Überlebenshilfe durch Mehrarbeit im Kundenservice.

Andere Menschen haben in Krankenhäusern, in Pflegeheimen oder anderswo an vorderster Front geholfen, wo immer es nötig war. Ihnen allen gebührt unser Dank. Es ist bis heute nicht absehbar, wann die Corona-Pandemie ihren Schrecken verliert. Niemand weiß, ob und wann sie bezähmt werden kann. Umso wichtiger werden motivierende Mitarbeitergeschenke als Prämie. Corona lehrt uns, dankbarer zu sein.

Wer jetzt nicht kämpft, hat schon verloren

Viele Unternehmen hangeln sich durch Corona am Rande des Abgrunds entlang. Selbst solvente Betriebe schaffen es durch Rücklagen gerade so, über die Runden zu kommen. Alle Unternehmer und deren Angestellte hoffen auf bessere Zeiten. Angesichts dessen, was bereits hinter uns liegt, empfiehlt sich eine neuartige Idee zur Mitarbeitermotivation: Benefizshoppen. Es geht dabei um den Kauf von motivierenden Geschenken für die Mitarbeiter, verbunden mit einer kleinen Spende an eine Hilfsorganisation.

Wenn ein Arbeitgeber Danke sagen möchte, kann er bei Benefizshoppen.de ökologisch unbedenkliche, fair gehandelte, außergewöhnliche, leckere oder nützliche Geschenke finden. Zugleich wird mit jedem Kauf bei Benefizshoppen.de eine Spende an eine Hilfsorganisation getätigt. Wohin die Spende gehen soll, entscheidet der Käufer anhand einer Liste auf der Homepage von Benefizshoppen.de. Die individuelle Geschenkverpackung, der designerisch erstklassige Logoaufdruck und die Grußkarte sind als Serviceleistungen dazu buchbar.

Zugegeben: Mitarbeitermotivation durch Geschenke kostet Geld. Doch die Investition in motivierte und unermüdlich kämpfende Mitarbeiter ist eine lohnenswerte Investition. Da eine Anerkennung durch den Arbeitgeber während der Kurzarbeit nicht in Form von Gehaltserhöhungen oder Geld-Prämien geleistet werden darf, muss eine andere Idee her. Wenn diese Idee nachhaltig ist, umso besser. Ein stilvoller Notizblock aus Holz, dänischer Sanddorn-Honig oder eine Vogelfutterbox aus Pappe kosten nicht die Welt. Ganz im Gegenteil: Sie dienen ihrem Erhalt.

Liebevolle Präsente, von denen alle profitieren

Mit Benefizshoppen bietet sich die Möglichkeit, gleich auf mehreren Ebenen Gutes zu tun: durch ökologisch korrekte, fair gehandelte und zugleich außergewöhnliche Präsente für die Mitarbeiter. Wenn Unternehmen kleine oder große Geschenke für Mitarbeiter „benefizshoppen“, punkten sie in Sachen Mitarbeitermotivation, in Sachen Anerkennung und durch eine automatisch getätigte Spende.

Ob dankbare Unternehmer sich für unsere kreativen Teamboxen, für leckere Gourmetpräsente oder nachhaltige Streuartikel entscheiden, bleibt ihnen überlassen. Das Unternehmenslogo kann auf allen Präsenten platziert werden. Die damit übermittelte Botschaft lautet: „Wir schaffen das! Wir sind schließlich wer.“ Immerhin sind alle Unternehmen weltweit von der Corona-Pandemie betroffen. Wer dieser Krise trotzen möchte und die Mitarbeiter auf seiner Seite hat, hat bessere Chancen.

Nie war die Motivation von Mitarbeitern wichtiger als heute. Wer durch die Corona-Pandemie ins Homeoffice geschickt wurde, arbeitet isoliert von seinen Kollegen. Wer ins Büro fahren muss, fährt mit der Angst vor Ansteckung. Vieles hat die Pandemie auf den Kopf gestellt. Trotz aller Sorgen und Nöte sollte die Anerkennung durch den Arbeitsgeber trotzdem nicht ausbleiben. Immerhin gehören Mitarbeiter zum Firmenkapital. Mit unseren Teamboxen motivieren und belohnen Vorgesetzte ein motiviertes Team, das sich als Fels in der Brandung erwiesen hat.

Zeitgemäß: Mitarbeitermotivation durch Geschenke

Mit kleinen, aber feinen Danksagungen in schokoladiger oder anderer Form können Arbeitgeber Danke an die gesamte Crew sagen. Mit bedruckten Bienenwachstüchern, edlen und fair gehandelten Schokoladen oder kunterbunten Marshmallows erfreuen Unternehmer ihre Mitarbeiter ohne großen finanziellen Aufwand. Zugleich besagt die Mitarbeitermotivation durch Geschenke, dass weiterhin Durchhalten angesagt ist. Nur wer an sein Überleben glaubt und alles dafür tut, wird am Ende nicht in der Insolvenz landen.

Eine Grußkarte, die den Kampfgeist derer im Homeoffice anregt, wird auf Wunsch hin mitgeliefert. Zudem ist an jedem Geschenk ein Hinweis auf die damit verbundene Spende an eine Hilfsorganisation zu finden. Jede Anerkennung durch den Arbeitgeber ist zugleich eine Unterstützung für bedürftige Menschen anderswo. Wer Mitarbeitergeschenke als Prämie verteilt und dabei auch an andere denkt, ist ein kluger Weltbürger. Wenn die Mitarbeitermotivation auch noch nachhaltig und/oder fair gehandelt ist, werden viele Mitarbeiter auch dem Arbeitgeber Danke sagen.

Keywords:Mitarbeitermotivation, homeoffice, Mitarbeiterbindung, Mitarbeitergeschenke,

adresse

Powered by WPeMatico