München Sendling – Immobilienbericht 2018

Der Stadtteil Sendling, ein vormaliges Industrie- und Arbeiterviertel in der Stadtmitte, ist einer der prägendsten für München. Genossenschaftliche Bauten und Mietshäuser sind charakteristisch für den dicht besiedelten Stadtteil. Über ein Drittel der Wohnungen wurde vor dem Zweiten Weltkrieg erbaut. Insgesamt sind Eigentumswohnungen in Sendling in den vergangenen Jahren attraktiver geworden. Die Bevölkerungsstruktur wandelt sich. Prozentual gesehen nimmt der Anteil der Arbeiter ab und derjenige von Leuten mit einem höheren Schulabschluss nimmt zu. Ein neuer Mix entsteht und es steigt die Nachfrage nach schönem Wohnraum. Als Erholungsareale findet man neben einigen kleinen grünen Oasen den Flaucher an der Isar. Hier findet man eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten innerhalb der Stadtgrenzen, Alt und Jung treffen sich hier zum Grillen und Baden.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Sendling, (statistische Mittelwerte, Angebotspreise 2018):

Hauspreise:
Im Allgemeinen bewegte sich der Quadratmeterpreis bei Häusern im Segment Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte bei durchschnittlich 8.500 EUR pro m², im Segment Reihenmittel-/Reiheneckhaus im Schnitt bei 7.800 EUR pro m². In einigen Fällen wurde auch deutlich mehr als 10.000 EUR pro m² verlangt. Größenordnungsmäßig zeigte sich in den Angeboten des letzten Jahres ein durchschnittliches 200 m² Einfamilienhaus bei rund 1,75 Mio. EUR, ein durchschnittliches 100 m² Reihenmittelhaus bei knapp 700.000 EUR.

Wohnungspreise:
Für Etagenwohnungen wurde im Gebraucht-Zustand im Schnitt ca. 6.800 EUR Quadratmeterpreis verlangt, im Neubau-Zustand durchschnittlich ca. 9.000 EUR. Damit kam eine durchschnittliche gebrauchte 60 m² Etagenwohnung auf rund 400.000 EUR Kaufpreis, eine durchschnittliche neue 80 m² Etagenwohnung auf rund 740.000 EUR. Wohnungsarten wie Penthäuser, Dachterrassenwohnungen, Maisonettes lagen preislich auf einem ähnlichen Niveau.

Tatsächliche Verkaufspreise:
Generell verhielt sich 2017 der für Eigentumswohnungen erzielte Quadratmeterpreis in guten Lagen Münchens wie folgt: Baujahr 1960-69: ca. 6.300 EUR pro m², 2000-2013: 7.250 EUR pro m², Neubau: 7.800 EUR pro m². Doppelhaushälften (nicht Neubau) kamen auf durchschnittlich 7.500 EUR pro m², Reihenhäuser auf durchschnittlich 6.700 EUR pro m². Für den Stadtteil Sendling sind ebenfalls Preise in etwa auf diesem Niveau anzunehmen.

„Mit einer guten Infrastruktur, der Nähe zum Zentrum und den teilweise tollen Freizeitmöglichkeiten bietet Sendling viel, was heutzutage gesucht wird. Aber es gibt auch enorme Lageunterschiede im Stadtteil, so dass man Preise immer individuell betrachten und bewerten sollte.“, sagt der Inhaber der Firma Fischer Immobilien Rainer Fischer, Immobilienmakler München aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de, wikipedia.org, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH. Tatsächliche Verkaufszahlen aus dem Immobilienbericht Gutachterausschuss München 2017. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Sendling, Mittersendling bzw. Sendling-Westpark. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Keywords:Immobilienmakler Westpark, Immobilienmakler Sendling, Immobilienpreise Sendling, Quadratmeterpreise Sendling, Wohnung verkaufen, Haus verkaufen, Grundstück verkaufen, Wohnungsverkauf, Hausverkauf,

adresse

Powered by WPeMatico