Temenos übernimmt Avoka für 245 Mio. US-Dollar

Weltweit führendes Bankensoftwareunternehmen erwirbt den mehrfach ausgezeichneten SaaS-Anbieter, um Digital Front Office Banking-Produkt zu stärken.

Genf, 12. Dezember 2018 – Temenos (SIX: TEMN) übernimmt Avoka, einen der bekanntesten Anbieter von digitaler Kundengewinnung und Onboarding. Durch die Integration der Avoka-Plattform in das Temenos Digital Front Office Produkt wird Banken zukünftig eine umfassende Komplettlösung für das digitale Bankgeschäft geboten.

Die Transaktion soll bis Anfang des ersten Quartals 2019 abgeschlossen sein und bedarf noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden. Der Kaufpreis für die Akquisition beträgt 245 Millionen US-Dollar, die durch Barmittel und Fremdkapital finanziert werden sollen. Avokas Gesamtumsatz wuchs 2018 um ca. 30 Prozent und wird 2019 voraussichtlich mit gleicher Geschwindigkeit auf ca. 50 Millionen USD wachsen, wobei 50 Prozent des Gesamtumsatzes aus wiederkehrenden SaaS-Produktumsätzen stammen.

Aktuell nutzen bereits 300 Bankkunden das Temenos Digital Front Office Produkt. Es umfasst Origination, Kanäle, Analysen, Zahlungen, Risiko und Compliance sowie ereignisbasierte Echtzeit-Marketing-Services, die alle entweder vor Ort oder in der Cloud bereitgestellt werden können. Avoka bedient mit seiner SaaS-Plattform alle wichtigen Banksegmente und hat aktuell mehr als 85 Kunden aus Europa, Australien und den USA. Das speziell für die Entwicklung von Omni-Channel- und Onboarding-Lösungen in Australien gegründet Unternehmen verzeichnet ein rasantes Wachstum und hat über 270 Mitarbeiter in Niederlassungen in den USA, Europa und Australien.

Mit Hilfe von Avoka können Banken schnellste und einfachste Kontoeröffnung und Onboarding-Erfahrung schaffen. Dies führte zu einer deutlichen Senkung der Abbruchraten und einem Anstieg des Cross-Sales. Durch offene APIs bietet Avoka Plug-and-Play-Integration in einen Katalog von Fintech-Diensten von Drittanbietern sowie CRM-, Betrugserkennungs-, Risiko-, Identitätsprüfungs- und Analyseplattformen, die es Banken ermöglichen, ihre Produkteinführung zu beschleunigen und gleichzeitig Compliance und Risiko zu managen.

„Avoka ist anerkannter Marktführer für Kundengewinnung und Onboarding. Durch die Kombination unserer Stärken mit der Expertise und Reichweite von Temenos werden wir unseren Anwendungsbereich und unsere Skalierbarkeit erweitern, um Banken weltweit erfolgreiche Omni-Channel-Lösungen für digitale Erfahrungen anzubieten“, kommentiert Avoka CEO Philip Copeland die Übernahme: „Die Kombination von Temenos und Avoka passt hervorragend zu unseren Kunden und Mitarbeitern und wird unser Wachstum in die nächste Phase bringen.“

„Dies ist eine sehr strategische Akquisition für Temenos, da sie nicht nur unsere Führungsposition im Bereich Digital Front Office stärkt, sondern auch unsere Fähigkeiten auf dem US-Markt“, führt Temenos CFO/COO Max Chuard aus. „Hier sehen wir eine signifikante Traktion, da Banken ihre digitalen Transformationspläne beschleunigen. Avoka ist hier einer der Marktführer und verzeichnet ein starkes Wachstum, da die Banken in die Schaffung hervorragender Kundenakquisitionen und Onboarding-Erfahrungen investieren. Die Kombination der Fähigkeiten von Avoka mit dem umfangreichen Temenos Digital Front Office Produkt bietet Banken ein vollständiges Angebot an Lösungen, die über APIs einfach entweder mit dem marktführenden Temenos T24 Core Banking Produkt oder als eigenständige Lösung in einem Fremdbankensystem integriert werden können. Dies sind wirklich spannende Zeiten und wir freuen uns darauf, den Banken einen schnelleren Weg zur Schaffung nahtloser digitaler Kundenerlebnisse zu bieten.“

Keywords:Temenos,übernimmt

adresse

Powered by WPeMatico